Schule und Sparkasse

Sparerziehung und Wirtschaftserziehung an den Schulen



Wandzeitung: Aus aller Welt

Layout und Grafik von Heinz Traimer


9.2.1966: Zentralsparkasse fördert einzige österreichische Schulwandzeitung

 

Seit 1960 erscheint alle drei bis vier Wochen eine mehrfarbige Schulwandzeitung, die den Titel "Aus aller Welt" trägt. Sie wird zur Gänze durch die Zentralsparkasse der Gemeinde Wien finanziert. Die Wandzeitung kommt nicht nur Wiener Schulen zugute, sondern auch allen Schulen in ganz Österreich, die sich dafür interessieren. Sie erscheint derzeit in einer Auflage von 3.600 Stück und wird von einem Team dreier Wiener Pädagogen ehrenamtlich redigiert und bringt aktuelle Themen der Außen- und Innenpolitik, aus dem Bereich der Wissenschaft und Technik usw.

 

Alljährlich wird von dieser Wandzeitung auch ein Schüler-Preisausschreiben veranstaltet. Heute wurden die Sieger des vorjährigen Wettbewerbs ausgezeichnet. Es wurden zweihundert Preise vergeben.

 

Nachweis: 

http://www.wien.gv.at/rk/historisch/1966/februar.html Stand: 10.03.2014


Früh übt sich … was ein Meister werden will, Mascherlbinden, Schreiben-lernen, Rechnen, und vieles andere … Die Sparkasse mit Herz für die Jugend! (Kind bindet Schnürsenkel). Zentralsparkasse Heinz Traimer 1966 (um) Klischee
Früh übt sich … was ein Meister werden will, Mascherlbinden, Schreiben-lernen, Rechnen, und vieles andere … Die Sparkasse mit Herz für die Jugend! (Kind bindet Schnürsenkel). Zentralsparkasse Heinz Traimer 1966 (um) Klischee
Sparerziehung ein integrierter Bestandteil der Gesamterziehung, ein Weg zur Charakterbildung, ein Teil der Vorbereitung auf die Bewährung im Leben der Erwachsenen (Sparefroh hält zwei Texte hoch). Zentralsparkasse Traimer 1965 (um) Klischee
Sparerziehung ein integrierter Bestandteil der Gesamterziehung, ein Weg zur Charakterbildung, ein Teil der Vorbereitung auf die Bewährung im Leben der Erwachsenen (Sparefroh hält zwei Texte hoch). Zentralsparkasse Traimer 1965 (um) Klischee