Haushaltsbuch der Sparkasse

Entwurf: Der Haushalt, eine leichte Übung 1960er Jahre


Book of household accounts (Savings bank of Austria) draft by Heinz Traimer.
Haushaltsbuch der Sparkasse. Entwurf für das Cover eines Haushaltsbuches der Sparkasse. (Heinz Traimer um 1965)

Als Entwurf (Abb. 149) ist auf grobkörnigem Karton eine weitere Titelseite für ein Haushaltsbuch überliefert.

 

Eine Frau jongliert als Seiltänzerin über den Schriftzug „Haus­haltsbuch“. Sie befindet sich in einer nicht realistischen Umgebung.

Der Hintergrund ist am unteren Rand grün gehalten und geht in verschieden hellblaue Töne über. Einzelne Farb­einsprengsel in Rosa oder Dunkelblau bilden eine Wirkung, die der einer verwitterten Haus­wand gleicht. Sie könnten einen Rasen sowie das Blau des Himmels andeuten. Das Seil hängt mit einer Sicherheitsklammer befestigt am Aufstrich des „H“ Buchstaben fest, der an einem Graphitstift endet. Das Seilende wiederum ist an einem Kochlöffel in Holzoptik angebunden, dass das kleine „h“ verlängert. Der Schriftzug selbst, in grünen Lettern, ist stark verziert und sehr rundlich gehalten. Ihr kurzes gestreiftes Kleid trägt sie mit weißer Schürze und blickt nach oben. Auf ihrer Nasenspitze jongliert sie eine 5 Schilling Münze. Ein Brathendl, Schuhe, eine Rebe, Schere und verschiedenes Kleingeld sollen noch folgen.

 

Dieser Entwurf wirkt völlig überladen. Wäre es bei der Frau auf dem Seil geblieben und der Grafiker hätte auf den unruhigen Hintergrund verzichtet, so wäre die Wirkung wesentlich effektiver, da sich hier die eigentliche Botschaft des „Gut Haushaltens“ in der Kleinheit der Details verliert.

 

Text: Matthias Bechtle, Wien 2012.