Werbung für Schließfächer und Depots

Nachttresore, Wertpapier-Depots und Schließfächer bei der Sparkasse


Wertpapier-Depot (Aktiendepot) der Zentralsparkasse. Werbung für die sichere Verwahrung (Schließfach, Nachttresor, Safes) von Wertpapieren. Faltblatt von Heinz Traimer (Ende der 1950er Jahre).
Wertpapier-Depot (Aktiendepot) der Zentralsparkasse. Werbung für die sichere Verwahrung (Schließfach, Nachttresor, Safes) von Wertpapieren. Faltblatt von Heinz Traimer (Ende der 1950er Jahre).

Um Safes für die Einlagerung von Wertpapieren zu bewerben, entstand Ende der 1950er Jahre der Prospekt „Z – Depot“ (Zentralsparkasse der Gemeinde Wien) (Abb. 126).

 

Das Querformat teilt sich in zwei Hälften auf. Rechts ist sie gelb und links schwarz. In äußerst reduzierter und humoristischer Darstellungsform zeigt Traimer hierbei drei „Nasenmännchen“.

 

Als unglücklicher Aktionär sitzt ein schwitzender Mann, der nur noch einen Haarkranz trägt, auf einem Stapel Wertpapiere. Mit beiden Händen versucht er diese zu schützen. Dabei wird er untenstehend beschrieben mit: „Wer seine Wertpapiere schützt, indem er ängstlich darauf sitzt […].“. Zwischen beiden Bildhälften sieht man nun den Aktionär, wie er im Profil mit aufgesetztem Hut die Aktien in der Hand hält und dabei die Mundwinkel zum Lächeln ansetzt. Der Blick ist ebenfalls freundlicher. Grund hierfür ist, dass er seine Wertpapiere einem „Z“ Mitarbeiter übergibt, der an einem Tisch steht. Letzteres „Nasenmännchen“ lächelt und hat einen Graphitstift hinter sein Ohr geklemmt.

Über Ihnen wird die Örtlichkeit benannt – das „Z-Depot“. Durch diesen Vorgang gewinnt der besorgte Mann wieder an Lebensfreude, da er sich sicherer Verwahrung gewiss sein darf.

 

Der Grafiker scheint mit dem Hell-Dunkel-Kontrast, der gewöhnlich für Gut und Böse steht, zu spielen. Das Positive ist die Bank, der Schreckzustand das „Dunkel“. Als älterer Herr wird der Besitzer mit Halbglatze charakterisiert, der Bankangestellte hingegen ist deutlich jünger und trägt sauber gekämmtes kurzes Haar.

Die Rückseite ist im selben Gelb gestaltet. Ein mehrfach geknicktes und breites Band, in der Optik eines Zollstocks, bewirbt diverse Serviceleistungen der Zentralsparkasse.

 

Text: Matthias Bechtle, Wien 2012.